Stress? Heißhunger!?

Die folgenden Gesundheitsinfos ersetzen NICHT den Gang zu Arzt und/oder Heilpraktiker!
Weitere Infos findest du unter den Wichtigen Hinweisen!

Gerade leben wir in stressigen Zeiten… Und sind wir mal ehrlich… viele von uns greifen in solch stressigen Zeiten ganz gerne mal zu… In die Chipstüte, zur Zigarette,… oder haben Heißhunger auf Fleisch oder Fettiges… Oder vielleicht greifen wir auch zu Schokolade (was bei mir der Fall ist… wobei ich auch der Chipstüte nicht abgeneigt wäre – ups… hab‘ i‘ des jetzt laut g’sagt? – doch zum Glück ist gerade keine im Haus). Doch egal zu was genau wir greifen, das Thema Heißhunger dürfte wohl jedem ein Begriff sein…

In solch stressigen Zeiten liegt es da natürlich entsetzlich nahe, das Ganze auf die Psyche zu schieben. Das kann natürlich auch durchaus sein. Vielleicht ist da einfach ein Wohlgefühl mit dem Essen dieser bestimmten Sache verbunden. Vielleicht eine Kindheitserinnerung… Doch was viel wahrscheinlicher ist:
Bei Stress verbraucht dein Körper viel mehr Nährstoffe (Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren…).
Damit steckt hinter dem Heißhunger dann trotz (oder gerade durch) den Stress eben kein psychisches Thema. Sondern ganz im Gegenteil ein sehr körperliches Thema.
Denn Heißhunger „produziert“ der Körper immer dann, wenn ihm Nährstoffe fehlen. Auch wenn es sich vielleicht während eines Heißhunger-Anfalls nicht so für dich anfühlt, aber dein Körper versucht in diesem Moment einfach nur das Nährstoff-Defizit auszugleichen. Und das so schnell und effizient wie möglich – ein Hoch auf die menschliche Biologie!
Dafür bevorzugt der Körper meist Nahrungsmittel mit hoher Energiedichte, sprich mit vielen Kalorien. Doch es geht deinem Körper nicht vorrangig um die Kalorien. Hauptsächlich ist er „auf der Jagd“ nach Mineralstoffen, Fetten und schneller Energie. Oder anders gesagt nach Salz, Fett und Zucker….
Versteh mich bitte an dieser Stelle nicht falsch! Ich will damit nicht sagen, dass es in Ordnung ist, bei einer Heißhunger-Attacke Unmengen an Chips (Salz=Mineralien/Fett) und Schoki (Magnesium/Zucker=Energie) in sich rein zu stopfen.
Das hier soll kein Freibrief für ungesunde Ernährung werden!
Ich möchte nur, dass du verstehst, was dein Körper eigentlich will, wenn er dich zum Schrank „schickt“ um Chips und Schoki zu besorgen… Er will nämlich eigentlich gar nicht wirklich diese Nahrungsmittel. Was er eigentlich will und braucht, sind Nährstoffe.

Ich füge Dir hier mal eine Tabelle ein…

In der Tabelle hast du also schon mal lesen können, was du essen kannst, damit dein Körper dich gar nicht erst Schoki holen schickt 😉

Doch so toll und wichtig gesundes Essen auch ist, in heftigen Stresssituationen kann es durch aus sein, dass gesundes Essen nicht ausreicht, um Heißhunger zu vermeiden.
In diesen Momenten macht es Sinn, mit einem ausgewogenen Multi-Vitamin-Präparat etwas nachzuhelfen.
Sinnvoll ist es (unabhängig davon ob als Tablette, Pulver oder in flüssiger Form) wenn das Präparat neben Vitaminen und Mineralstoffen auch Gemüse- und Obstbestandteile hat, da es dem Körper damit leichter fällt die Nährstoffe richtig zu verwerten.
Wir (Erwachsene und Kinder) schwören in diesem Fall auf LaVita. Das ist ein flüssiges Konzentrat und damit auch für die Kids geeignet. Solltest du dazu dazu Fragen haben, melde dich gerne bei mir!
Wenn du ein Multivitamin-Präparat suchst, solltest du immer darauf achten, dass keine unnötigen Zusatzstoffe enthalten sind.
Welche Zusatzstoffe du bei der Auswahl von Nahrungsergänzungs-Präparaten hauptsächlich meiden solltest, findest du HIER.

Du fragst dich gerade, was im Detail hinter Deinen Essensgelüsten steht? Denn die Tabelle gibt zwar einen kleinen Überblick, aber vielleicht ist ja ausgerechnet dein „Heißhunger-Objekt“ nicht dabei…

Dann schau doch einfach mal im Internet HIER beim „HeißhungerTest“! Dort kannst du anonym einen Onlinetest starten, der dir einen Einblick gibt, was Deinem Körper fehlen könnte.
Hier kannst du sehen, wie eine Auswertung nach dem Test aussieht. Natürlich ist dieser Test keine 100%ige Wissenschaft, doch kann er anhand der Lebensmittel, die dir Heißhunger bereiten schon mal ein Hinweis sein…
Der gesamte Test beinhaltet 11 Seiten zum durchklicken. Dort werden dann auch Beschwerden und Risikofaktoren abgefragt um mögliche Vitalstoffmängel zu finden.
Du kannst aber HIER den Test nur für das Abteil „Heißhunger“ starten. Das sind dann nur 4 Seiten zum Durchklicken.

Eine weitere einfache Möglichkeit deine Werte für Vitaminen, Mineralstoffen & Co. zu ermitteln, ist eine Bioscan-Messung. Ich führe diese Messung hier in meinen Räumen durch. Die Messung dauert nur etwas länger als 1 Minute, ist vollkommen schmerzfrei und damit auch für Kinder geeignet.


So, jetzt hast du eine Menge über Heißhunger erfahren… Ich hoffe, du kannst mit diesem neuen Blickwinkel, deinem Heißhunger dann ab jetzt etwas Gutes abgewinnen. Denn eigentlich möchte dir dein Körper mit dem Heißhunger ja nur helfen, die passenden Lebensmittel zu finden… In diesem Sinne wünsche ich dir guten Appetit, leckeres und gesundes Essen und möglichst wenig Heißhunger!

Und falls dich der Heißhunger trotzdem ganz selten mal überfällt… Sei gnädig mit dir selbst! Auch du bist nur ein Mensch 🙏 Ich im Übrigen auch 😉 und genau aus dem Grund werde ich mir jetzt eine Rippe meiner Lieblings-Schoki gönnen 😇


Herzliche Grüße
Angela